Nominierung für den 6. Sächsischen Landtag

Am 10. Oktober 2013, 19 Uhr fand die Wahlkreismitgliederversammlung zur Nominierung des Direktkandidaten für den Landtagswahlkreis 17 Erzgebirge 5 zum 6. Sächsischen Landtag statt. Man traf sich in Marienberg im Hotel "Weißes Roß".

Herr Prof. Günther Schneider wurde von den anwesenden Mitgliedern mit 95,7 % gewählt. Herzlichen Glückwunsch!

Freie Presse, 12. Oktober 2013

CDU nominiert Kandidaten

Günther Schneider will zum 3. Mal in den Landtag 

Marienberg - Die Chancen für eine dritte Runde als Abgeordneter im Sächsischen Landtag stehen gut für Günther Schneider. Auf der Wahlkreismitgliederversammlung der CDU am Donnerstagabend in Marienberg wurde der promovierte Jurist mit 96,7 Prozent der Stimmen zum Direktkandidaten gewählt.

2014 bewirbt sich der Grünhainichener Günther Schneider damit erneut um die Wählergunst im Wahlkreis 17, Erzgebirge 5, der von Amtsberg über Großrückerswalde und Lengefeld bis nach Marienberg, Olbernhau oder auch Zschopau reicht. Bei der letzten Landtagswahl 2009 holte Günther Schneider mit 41,9 Prozent das Direktmandat.

Im Falle seines Wiedereinzugs in den Dresdner Landtag stehen nach Aussage Schneiders ein Investitionsprogramm für Krankenhäuser im ländlichen Raum und die Umrüstung von analoger auf digitaler Technik im Drebacher Planetarium ganz oben auf seiner politischen Agenda. Ersteres war von Alt-Landrat Albrecht Kohlsdorf und heutigem Geschäftsführer der Krankenhaus-Gesundheitsholding Erzgebirge GmbH gefordert worden. (tor)